Workshop: HTML 5 – Website-Optimierung für mobile Geräte

Der Anteil der Internetnutzer, die mit mobilen Geräten wie Smartphones, Tablet-PCs etc. im Internet unterwegs sind, nimmt extrem stark zu. Daher ist es wichtig, dass Sie Ihre vorhandene Webseite auch für diese Geräte optimieren. Das betrifft die Optik, die eingesetzten Multimedia-Effekte und Plug-Ins genau so, wie die Dateigröße der Dateien, die für die Bandbreite die mobilen Geräten zur Verfügung steht, optimiert werden sollten.

In diesem Workshop lernen Sie, wie Sie HTML 5 einsetzen, um Ihre Website für mobile Geräte zu optimieren, worauf Sie in JavaScript-Skripten achten müssen, damit die Skripte auch auf Touchscreen-Geräten funktionieren.

Zum Workshop
nächster Termin: 10. Sept. 2013 bis 30. Sept. 2013
Dauer: 3 Wochen

Themenschwerpunkte

  • Woche 1: Von HTML 4 zu HTML 5
    Thema der ersten Woche ist der Unterschied von HTML 4 zu HTML 5 bzw. XHTML zu XHTML 5. Die wichtigen und praxistauglichen neuen Elemente werden vorgestellt und deren Einsatz in der Praxis gezeigt.

    • Was HTML 5 für Webentwickler so interessant macht
    • Wichtige Neuerungen und Unterschiede zu HTML 4
    • Neuerungen für Formulare
    • Neue Elemente abwärtskompatibel einbauen
    • Eine HTML 4-Seite in HTML 5 umwandeln
  • Woche 2: Anforderungen mobiler Geräte berücksichtigen
    In der zweiten Woche geht es ganz allgemein um die Optimierung von Webseiten für mobile Geräte und darüber hinaus, wie dies auch mit den Möglichkeiten von HTML 5 machbar ist und wie mit Hilfe der Neuerungen von HTML 5 die Bedienung für mobile Geräte optimiert werden kann.

    • Webseiten auf mobilen Geräten testen
    • Auflösung und Display-Größe beim Layout berücksichtigen
    • CSS-Dateien abhängig von der Displaygröße laden
    • CSS-Formatierungen für kleine Auflösungen optimieren
    • Übertragungsgeschwindigkeit und Datenvolumen beachten
    • Probleme von Touchscreen-Geräten in JavaScript-Skripten berücksichtigen
  • Woche 3: Multimedia und Action mit und ohne Plug-Ins
    Die dritte Woche beschäftigt sich mit der Einbindung von Elementen die bisher üblicherweise mit Flash realisiert wurden, Video- und Audio-Dateien sowie Popup-Menüs. Es werden Alternativen zu Flash vorgestellt und Möglichkeiten auch Flash-Dateien so einzubinden, dass es für Browser ohne Flash-Plugin und HTML5-Unterstützung eine Alternative gibt.

    • Probleme von Flash-Filmen auf mobilen Geräten
    • Alternativen für Flash zum Abspielen von Audio- und Video-Dateien
    • Audio- und Videoplayer-Steuerungen mit JavaScript erstellen
    • Plug-Ins mit „<embed> “ oder <object> einbinden
    • Popup-Menüs ohne Flash realisieren
    • Inhalte für die Offline-Nutzung definieren

Voraussetzungen

Sie sollten über einen Website-Editor verfügen, mit dem Sie Zugriff auf den HTML-Code der Seite haben. Darüber hinaus benötigen Sie Grundkenntnisse in HTML/XHTML und CSS. JavaScript-Kenntnisse sind von Vorteil aber nicht zwingend notwendig. Die Teile des Workshops, die sich intensiv mit JavaScript beschäftigen sind optional. Sie können das Workshop-Lernziel auch erreichen, wenn Sie diese optionalen Inhalte weglassen.

Ein Gedanke zu “Workshop: HTML 5 – Website-Optimierung für mobile Geräte

  1. Pingback: Neuer Workshop-Termin: HTML 5 – Website-Optimierung für mobile Geräte | Helma Spona

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.