Neuer Artikel bei Akademie.de zum Thema „Urheberrechtsverletzungen im Internet“

Auf Akademie.de ist ein neuer Artikel erschienen: „Urheberrechtsverletzungen bei Bildern: Vorbeugen, Beweise sichern, entschlossen reagieren„.

Bilderklau im Internet ist ein Delikt, das viele immer noch als „Lappalie“ abhaken. Es ist ja auch ganz einfach, sich bei fremden Bildern zu bedienen.

Für Fotografen, Illustratoren und andere Rechte-Inhaber bedeutet der Diebstahl Ihrer Bilder aber schnell großen Umsatzverlust bis hin zur Existenzbedrohung. Dazu kommt der Ärger über die dreiste Selbstbedienung.

Als Fotograf oder Inhaber der Urheberrechte müssen Sie den Foto-Diebstahl nicht einfach hinnehmen. Dieser Leitfaden zeigt, was Sie dagegen tun können:

  • durch Maßnahmen, die von vornherein den Bilderklau weitgehend verhindern,
  • dadurch, dass Sie die Täter erwischen und erfolgreich Schadenersatz einfordern.

Wir liefern Ihnen eine praktische Anleitung, wie Sie Fotodiebstahl verhindern und bereits erfolgten Bilderklau nachweisen und verfolgen können: mit einfachen nachvollziehbaren Bildbearbeitungen und vielen praktisch umsetzbaren Tipps, mit Muster-Texten und einer Checkliste für den Ernstfall. Und als erstes wird mit den typischen Ausreden aufgefräumt.

weiter lesen …

Neuer Workshop: Bilder und Bildbearbeitung fürs Web

Bilder sind das Salz jeder Website: sie sind Blickfänger, Informationsvermittler, Sympathieträger. Doch wo bekommt man gute Bilder günstig her? Wie bearbeitet und speichert man Fotos optimal fürs Web? Wie erstellt man ansprechende komplexe Grafiken, wie zum Beispiel Seitenbanner? Wie bindet man Bilder wirkungsvoll auf einer Website ein? Darum geht es in diesem Online-Workshop!

Der Workshop wird bei Akademie.de durchgeführt und dauert 3 Wochen. Es steht ein Forum für die Teilnehmer zur Verfügung, wo Sie mit mir Probleme und Fragen erörtern können und in dem Sie auch mit anderen Teilnehmers diskutieren können.

Für die Bildbearbeitung wird wahlweise Corel PaintShop Photo Pro X3 oder Adobe Photoshop CS3/CS4 verwendet. Für beide Programme wird die Vorgehensweise beschrieben.

Zum Workshop
nächster Termin: 17.  Februar 2011
Dauer: 3 Wochen